COPRéFLEX


Die persönliche Wahl Ihrer Anlagestrategie

Das wirtschaftliche Umfeld der vergangenen Jahre hat zu Umwälzungen in der der beruflichen Vorsorge geführt. Der Wunsch nach einem individuell angepassten Vorsorgekonzept wird gerade in den oberen Einkommensschichten verstärkt laut. Das neue Produkt Copré flex stellt eine Lösung dar, indem es die Möglichkeit bietet, die Anlagestrategie für die persönlichen Vorsorgegelder aktiv zu bestimmen, und damit neue Erträge in Aussicht stellt.

Ziele

  • Neue Anlagemöglichkeiten im Bereich der 2. Säule
  • Dem persönlichen Risikoprofil angepasste Anlageoptionen
  • Individuelle Verantwortung der versicherten Person
  • Optimierung der 2. Säule

 

Eintrittsschwelle

  • Gehalt über 150% des BVG-Lohns (Fr. 126'900.–)

 

Funktionsweise

  • Mitgliedschaft bei La Collective de Prévoyance – Copré für den Basisplan.
  • Anschluss an penflex www.pens-flex.ch über Copré für den Zusatzplan mit freier Wahl der Anlagestrategie
  • Meldung der Mutationen (Eintritt, Austritt,Lohnänderungen usw.) an Copré als einzige Stelle
  • Individuelle Wahl der Anlagestrategie innerhalb der Produktpalette der
  • Risikodeckung Alter, Invalidität und Tod gemäß Bedarf der Firma (keine Standardpläne

 

Vorteile

Wahl der Anlagen

Vielfältige Investitionsmöglichkeiten/Wahl des Risikos durch die versicherte Person

Transparenz 

Vollständige Information über Investitionen und Kosten

Flexibilität

Anpassung der Anlagestrategie an die persönliche Lage im Verlauf des Jahres möglich

Performance 

Aussicht auf höhere Gewinne

Diversifizierrung 

Unterschiedliche Strategien im Basis- und Zusatzplan bei gleicher Deckung

Koordination 

Globale Koordination des Privatvermögens mit der 2. und der 3. Säule

Versteuerung

Optimierung im Rahmen der 2. Säule (Einkäufe, Sparbeiträge)

Kapital im Todesfall

Zusätzlich zu den versicherten Risikoleistungen zahlbar

Pflichten des arbeitgebers

Keine Zahlungspflicht des Arbeitgebers oder selbständig Erwerbenden

Reserven 

Keine Finanzierung der kollektiven Reserven. Der Gewinn geht vollständig an die versicherte Person

IAS 19

Keine Verbindlichkeiten in der Buchhaltung der Arbeitgeber zu beücksichtigen

 

Lesen / Download